Dank an die vielen kleinen und großen Spender der Unwetterkatastrophe im Eifelkreis Bitburg-Prüm
Sie sind hier: Aktuelles » Dank an die vielen kleinen und großen Spender der Unwetterkatastrophe im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Dank an die vielen kleinen und großen Spender der Unwetterkatastrophe im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Über 155.000,00 € bisher eingegangen!

Bitburg-Prüm. Das Deutsche Rote Kreuz und der Eifelkreis Bitburg-Prüm hat ein Spendenkonto für die betroffenen Menschen der Unwetterkatastrophe im Eifelkreis Bitburg-Prüm eingerichtet.

Bis heute sind bereits über 155.000,00 € auf diesem Konto eingegangen, so Rainer Hoffmann, der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm.

Landrat Dr. Joachim Streit und die Präsidentin des Roten Kreuzes, Monika Fink, sind stolz auf diese große Spendensumme, zeigt sie doch den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft der Eifler Bevölkerung. „Ob Kleinspenden von zehn Euro, oder Großspenden von 25.000,00 €, jeder Betrag ist uns wertvoll und wir möchten uns –im Namen der Betroffenen- ausdrücklich bedanken“, so Landrat Dr. Streit und Monika Fink unisono.

Die ersten Hilfsmaßnahmen sind eingeleitet: es wurden aktuell bereits 133 Gebäudetrockner kostenlos an betroffene Menschen der Unwetterkatastrophe leihweise ausgegeben, um über einen Zeitraum von 3 bis 5 Monaten die eigenen Räumlichkeiten entsprechend zu trocknen. Weiterhin läuft zurzeit die Bearbeitung der Sofort- und Nothilfen bis zu einem Maximalbetrag von 1.500,00 €, für den persönlichen Bedarf. Diese können auch weiterhin noch beantragt werden.

Die Spendenkonten sind nach wie vor offen und es kann gespendet werden, beim DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V. auf den Konten:

Kreissparkasse Bitburg-Prüm, IBAN: DE59 5865 0030 0008 0509 99, BIC: MALADE51BIT

Volksbank Eifel eG, IBAN: DE29 5866 0101 0002 0470 05, BIC: GENODED1BIT

Wichtig ist bei beim Verwendungszweck das Stichwort „Unwetterkatastrophe Eifelkreis“ anzugeben.

21. Juni 2018 19:21 Uhr. Alter: 25 Tage