DRK, Pekip, Köln, Baby, Babykurs Foto: A. Zelck / DRK e.V.
SPFH/ErziehungsbeistandschaftenSPFH/Erziehungsbeistandschaften

Ansprechpartnerin

Frau
Doris Rücker 

Tel: 06561 6020-331 
doris.ruecker(at)drk-bitburg.de

Erdorfer Str. 9
54634 Bitburg 

 

 

Sozialpädagogische Familienhilfe

..ist ein Leistungsangebot des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Sie ist eine Hilfe zur Erziehung gemäß § 27 KJHG in Verbindung mit § 31 KJGH (sozialpädagogische Familienhilfe) und § 36 KJHG (Hilfeplanung).

..wurde in den siebziger Jahren als neues Angebot in der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt. Seine Besonderheit lag darin, die Kinder nicht mehr dadurch zu unterstützen, dass man sie aus der Familie und ihrem sozialen Umfeld herausnimmt und dann "behandelt", also fördert und unterstützt, sondern in dem man in dieses Umfeld geht und sowohl Kinder als auch Eltern unterstützt.

..ist eine aufsuchende, familienunterstützende und sie stärkende Hilfe auf Zeit. Eltern und Kinder erhalten über einen begrenzten Zeitraum eine menschlich und fachlich qualifizierte Begleitung durch ausgebildete Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagogen/-pädagoginnen und ErzieherInnen.

..kann Familien vor Ort aufsuchen, beraten und sie in Erziehungsaufgaben sowie in der Alltagsbewältigung anleiten. Beratungssequenzen können bei Bedarf auch in den Räumlichkeiten des KiJuFA-Bereichesdes DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm stattfinden.

..arbeitet mehrdimensional und lösungsorientiert an vielseitigen Familienthemen wie Eltern-Kinder-Konflikte, Bindungsverhalten, Schulverweigerung und orientiert sich am gesamten Familiensystem.

..ist an den Befürfnissen und Wünschen der Familienmitglieder orientiert. Im Rahmen der Hilfeplanung werden deren Ziele festgehalten. Die Familie ist Teil der Hilfemaßnahme, kann ihren Lebensraum selbst aktiv gestalten und Einfluss auf dessen Verbesserung nehmen.

..kann im Leistungsbereich von der Familie jederzeit eigenständig beendet werden.

..ist eine Mischung aus Beratung und Begleitung und nicht nur ausschließlich auf Gespräche beschränkt. 

Familien, die diese Unterstützung wünschen, beantragen sie bei ihrem zuständigen Jugendamt.

Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer 

..ist eine ambulante Hilfe und bietet Kindern und Jugendlichen, die sich in familiären und persönlichen Krisensituationen befinden unter Einbezug seines familiären und sozialen Umfeldes gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden. 

..ist eine Unterstützung auf Zeit, die Kindern und Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld ein konstantes, (u. a. sozialemotional) Entwicklung förderndes, sowie an deren Bedürfnisse angepasstes Beziehungsangebot zur Verfügung stellt.

..unterstützt und begleitet Verselbstständigungsprozesse von Kindern und Jugendlichen.

..berät, unterstützt und erarbeitetet mit Eltern bei auftretenden familiären Konflikten und den damit verbundenen Problemlagen, wie sie in Kontakt mit ihrem Kind bleiben, um gemeinsame Lösungsstrategien entwickeln zu können.

..kommen in die Familie des Kindes / Jugendlichen und bietet auch Kontaktmöglichkeiten außerhalb des familiären Systems an. 

Eltern, die diese Hilfe wünschen, beantragen diese bei ihrem zuständigen Jugendamt.

 

 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.