Betreutes-Wohnen-Pruem-2014.jpg
Betreutes Wohnen PrümBetreutes Wohnen Prüm

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Betreutes Wohnen Prüm

Ansprechpartnerin

Frau
Alexandra Reiland 
Koordination Betreutes Wohnen 

Tel: 06551 9590 17

Mit dem Betreuten Wohnen "Am Stadtwald" in Prüm hat der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm ein außergewöhnliches Angebot geschaffen, um die zweite Lebenshälfte so gestalten zu können, dass bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben geführt werden kann.

Wir geben Ihnen das Gefühl von Sicherheit, indem wir Ihnen schnell, richtig und kompetent helfen können. Der Charakter des selbständigen Wohnens wird stets im Vordergrund bleiben und wir unterstützen Sie durch ein breites Angebot an Wahlleistungen.

Die Gestaltung des Appartements und des Hauses, die hauseigenen Angebote sowie die wunderbare Lage bieten Ihnen Ruhe, Lebensqualität und viel Freude.

Pflege ist im Bedarfsfall durch den hauseigenen ambulanten DRK-Pflegedienst möglich. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstattung der Appartements

Vermietet werden 21 barrierefreie Appartements zwischen 39m² und 54m² mit Pantry-Küche, behindertengerechten Badezimmer und eigenem Balkon (bis auf die Appartements im Dachgeschoss). 

Anschlüsse für Fernsehen und Telefon, Internet nach Bedarf, eigene Klingel- und Türgegensprechanlage, eigener Briefkasten, eigener Kellerraum. 

Allen Bewohnern stehen zudem Hauswirtschaftsräume mit Waschmaschinen und Trocknern inkl. Trockenraum zur Verfügung. 

Die Appartements sind unmöbliert. Gerne dürfen Sie Ihre eigenen Möbel mitbringen.

 

 

Das leisten wir für Sie:

Die Kosten für einen Einzelbetreuungsvertrag liegen bei 78,00 Euro monatlich und bei einem Partnervertrag bei 117,00 Euro monatlich. 

In der Basisleistung sind enthalten: 

  • DRK-HausNotruf-Service 
  • regelmässige Sprechstunden und individuelle Beratung für Bewohner und Angehörige bei der Koordinatorin / Hausdame
  • Vermittlung von Dienstleistungsangeboten: Getränkeservice, Mittagstisch, Reinigungsservice, Terminplanung z. B. für Arztbesuche 
  • Information für Bewohner
  • Angebote zur Organisation von Freizeit und Geselligkeit, Feste im Jahreskreis 
  • Spielenachmittage, Begegnungen bei Kaffee und Kuchen, Musik
  • Hilfeleistungen bzw. Organisation für den Not- und Krankheitsfall, Unterstützung bei Antragstellung z. B. bei der Pflegekasse oder beim Wechsel in ein geeignetes Pflegeheim 

Falls ein Krankenhausaufenthalt erforderlich wird, verständigen wir auf Wunsch Ihre Angehörigen, bringen Ihre Wäsche ins Krankenhaus und versorgen die Wohnung weiter. 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.