Der DRK Hausnotruf.
MobilrufMobilruf

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Mobilruf

Ansprechpartner

Herr 
Andreas Kirstgen 

Tel: 06561 6020-311

Der DRK-Mobilruf Libify

Libifycare  - Ihr Notfallsystem für ein sicheres Leben  
Die Frage: Hausnotruf oder mobiler Notruf stellt sich ab sofort nicht mehr. Der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm hat beides für Sie! Notfälle sind nicht vorhersehbar. Aber sie geschehen: immer wieder, bei Tag und Nacht, daheim UND unterwegs. 

Wir bieten Ihnen Sicherheitslösungen, die immer und überall sofort funktionieren, ohne dass man darüber überhaupt nachdenken muss. Ein Knopfdruck muss in Notsituationen genügen. Gerade für den Ausnahmefall, also genau in jeden dramatischen Momenten, in denen man nicht mehr alles unter Kontrolle hat, setzen das Deutsche Rote Kreuz und Libifycare gemeinsam einen neuen Maßstab: Mobilruf und Hausnotruf in einer Lösung. Libifycare und Rotes Kreuz. Zwei starke Partner für Ihre Sicherheit.

 

Libifycare vereint ein innovatives Notrufkonzept und hochwertige Hardware zu dem derzeit wohl zuverlässigsten mobilen Notfallsystem. Für Sie bedeutet das mehr Freiheit, Unabhängigkeit und Sicherheit im Alltag. Denn egal wo Sie gerade sind und was Sie tun: Im Notfall ist Hilfe nur einen Knopfdruck entfernt.

 

Leistungsangebot DRK-MobilrufService

Die monatlichen Mobilruf-Gebühren in Höhe von 46,50 € beinhalten: 

  • handliches, hybrides Notrufgerät mit fest eingebauter Euro-SIM-Karte, für zu Hause und unterwegs - mit aktiver Ladeschale 
  • SIM-Karten Gebühren inclusive
  • punktgenaue Positionsbestimmung in Notfällen 
  • Freisprechfunktion 
  • Ein-Tasten-Notruf
  • Einfache Bedienung
  • Wasserdichter Funkhandsender mit Armband, Gürtelclip oder Halskordel
  • Akkustandsanzeige, Akkustandswarnung (aktustisch und optisch) 
  • Einsetzbar im gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, also auch im Urlaub, bei Verwandten, usw. 
  • Notrufschaltung an die DRK-Hausnotruf-Zentrale an 1. Stelle 
  • keine Berechnung von Fehleinsätzen durch den DRK-Rettungsdienst 
  • Information an Angehörige bei Krankentransport 
  • Koordination von Nachbarschaftshilfe 
  • kostenlose Mängelbeseitigung umgehend (z. b. Batteriewechsel) 
  • regelmässige technische Überprüfung des Notruf-Gerätes 
  • umfassende Dokumentation der Notrufe und Maßnahmen
  • Hausbesuche bei häufigen Fehlalarmen
  • Zusammenarbeit mit Hausarzt, Pflegedienst, sonstigen Diensten
  • Vermittlung weiterer Dienste, z. B. MenüService, PflegeService, HaushaltsService 
  • Hilfe bei Antragstellung der Kostenübernahme für das Notruf-Gerät als Pflegehilfsmittel bei der Pflegekasse (nur bei Einstufung möglich)

Die Kosten für das Schlüsseldepot belaufen sich auf monatlich 7,00 €. 

  •  sichere Aufbewahrung der Haus- und Wohnungsschlüssel auf den beiden, am Wohnort nächstgelegenen DRK-Rettungswachen.